Ein Blogprojekt von Christian Edom

Begriffliches Denken ist nicht der Gipfel der Schöpfung, sondern etwas spezifisch Westliches. In der Rechtssprache ist es nicht wegzudenken. Hier geht es um Artikulationskraftpotentiale, welche in Wörtern schlummern.

Goethe soll über einen Wortschatz von 50 000 Wörtern verfügt haben.

Den Hintergrund bildet die Belebung der Seele mit Wortreichtum.