„Stimmungsanomalie“

Das Wort „Stimmungsanomalie“ entstammt dem traditionellen Wortschatz der Psychiatrie und fand nicht nur für Geisteskrankheiten Anwendung. Führende Psychiater wie Ernst Kretschmer verwendeten es in ihren Lehrbüchern. Anomalien meinen Unregelmäßigkeiten und Auffälligkeiten. Es fällt auf, dass dieses lebensnahe Wort für seelische Probleme und vor allem für Schwankungen heute sehr wenig in Gebrauch ist, denn Google kennt nur gut 340 Treffer. Der Plural – immerhin ca. 1200 Worte – findet sich vereinzelt auch, um für die Folgen von Drogengebrauch verwendet zu werden.

Es führt vor Augen, wie sehr Begriffe der an Pathologien orientierten Psychologie heute in der Alltagssprache angekommen sind. Man spricht eher von Depression oder einem „burn out“. Niemand sagt heute noch über sich: „Ich habe wiederkehrende und persistente Stimmungsanomalien“. Vielleicht ist das Wort Stimmung zur sehr in die Philosophie und dort Heidegger und Bollnow abgewandert, die sich zu ihrer Zeit mit der Gestimmtheit beschäftigten. Liegt die Stimmung außerhalb des Individuums, würde sich Stimmung dem von Hermann Schmitz profilierten Begriff der Atmosphäre annähern.

Über die Ordnung der Seele entscheidet heute die Psychiatrie, nicht mehr die Philosophie. Bei Platon und Jesus war dies noch anders. Heute legen schon seit mehreren Jahrzehnte amerikanische Diagnosecodes wie ICD und DSM fest, worin derjenige Seelenzustand liegt und verläuft, der innerhalb der Ordnung liegt und was außerhalb der medizinischen Normalität verläuft. Es ist aber wichtig, benutzbare Begriffe zu haben, um Schwierigkeiten unterhalb einer medizinisch relevanten Erheblichkeitsschwelle bezeichnen zu können. Ansonsten bleibt nämlich nur die Banalisierung von Psychiatrie und Psychologie durch eine Übernutzung ihres Vokabulars, um Alltagsprobleme damit zu bezeichnen. Wer sich schlecht fühlt und dafür den Begriff der Depression verwendet, macht sich selber zunächst krank.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s