Diebstahlskunst

Platon bemerkt, der Treuhänder müsse sich auch in der Diebstahlskunst auskennen, um z.B. den Staatsschatz und die öffentlichen Finanzen beschützen zu könnte. Das ist eine lebensnahe Pointe. Den Hintergrund bildet wie vorklassische antike Periode, in welcher Raub noch ein legitimer Eigentumstitel war.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s